Auf die Plätze! Fertig! Schreib los!

In der Regel sollte ein Drehbuch oder Storyboard vor Drehbeginn stehen. Da könnte man jetzt mit dem Dramatiker und Lyriker William Shakespeare kontern: Der Wunsch ist der Vater des Gedankens. Denn oft merkt man den Filmen ein fehlendes Drehbuch, Konzept oder Storyboard an. Dennoch gibt es bspw. leidenschaftliche DrehbuchautorInnen, die ihre Skripte FilmemacherInnen anbieten, aus denen dann tolle Filme entstehen. Zu diesem Personenkreis gehört Jay Pendragon.

Jay möchte Menschen mit ihren Geschichten bewegen. Nicht nur unter journalistischen Gesichtspunkten als Jay Schnorrer, sondern auch als Writer unter dem Pseudonym Jay Pendragon.

www.jaypendragon.com Wie ihr das auch schaffen könnt, dafür gibt es nach Jays Meinung kein Rezept, dennoch gibt es Tipps und Empfehlungen. Die erste: Hört den Podcast scriptnotes. Weitere Tipps bekommt ihr in dieser Folge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.