Tanzfilme

Fr, 15.03.2019 - 21:00 - Filmgalerie im Leeren Beutel - Sonderprogramme


Dieses Programm läuft auch am Dienstag, 19.03., um 21 Uhr im W1.

NUMINOSITÄT
NUMINOSITY

Digitale Verfremdung trifft auf die psychedelische und knisternde Atmosphäre eines alten schwarz-weiß Tanzfilmes.

Deutschland 2017, 12 Min, Farbe, ohne Dialog

Regie: Johann Wellner, Musik: Jürgen Fuchshuber
Produktion & Kontakt: Johann Wellner

PERHAPS I WAS HERE?

Eine experimentale Tanzanimation und ein Hybridfilm über die Einsamkeit einer einzigartigen Schöpfung.

USA/China 2016, 8 Min, Farbe, ohne Dialog

Regie: Geoff Marslett, Schnitt: Geoff Marslett
Kontakt: Geoff Marslett

PARIS YOU GOT ME

„Kunst kann die innere wie äußere Welt verändern“, so erfährt es Ksenia. Der Straßenkünstler George entführt sie in seine magische Welt der künstlerischen Illusionen. Gemeinsam tanzen sie durch künstlerische Epochen.

Deutschland 2018, 9 Min, Farbe, ohne Dialog

Regie: Julie Boehm, Bild: Dominik Moos
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg, Toufik Abdedaim, Ann-Katrin Boberg, Aleksandra Todorovic
Kontakt: Julie Boehm

BOOGIE STOMP PINK

Ein Boogie getanzt von William und Maeva wird hier in 24 einzelnen Bildern dargestellt. Die Bewegungen werden mit einer Zeitverzögerung von einer Sekunde von Bild zu Bild gezeigt, was den Bewegungen zusätzlich durch Farbverläufe noch mehr Schwung verleiht.

Großbritannien 2017, 3 Min, Farbe, ohne Dialog

Regie: Stuart Pound
Produktion & Kontakt: Stuart Pound

CHOROS

Ein Chor von Frauen getragen von den Bewegungen einer einzelnen Tänzerin.

USA 2011, 13 Min, Farbe, ohne Dialog

Regie: Michael Langan, Terah Maher, Musik: Steve Reich
Kontakt: Michael Langan

SLICED TOMATOES

Ein Tanzninja mit ganz speziellen Superkräften liefert eine außergewöhnliche Peformance mit sich selbst.

Großbritannien 2017, 2 Min, Farbe, ohne Dialog

Regie: Naren Wilks, TakeSomeCrime, Musik: Just Brothers
Produktion & Kontakt: Naren Wilks

WATERMORPHOSIS

Schwerelos bewegt sich Leben durch die dunkle Unendlichkeit, durch einen mystischen Raum ohne Bedrohung. Unschuldig erscheint der Quallentanz, der die Schönheit der Natur verkörpert. Und so plötzlich, wie er entsteht, wird er verletzlich und körperlich – das Leben wird durch tote Materie erstickt. Durch Plastik. Abstrakt inszeniert, auf Fakten basiert, formt der Film ein Bild, ein Gefühl, einen Gedanken – offen für Interpretationen und Träume.

Deutschland 2018, 4 Min, Farbe, ohne Dialog

Regie: Lorenz Reisel, Sophie Henriksson, Bild: Chris Keller
Produktion: Daniel Bichsel, Sophie Henriksson
Kontakt: Sophie Henriksson

SLOW DANCE

Ein schüchterner Junge in der Mittelschule versucht die Herausforderungen anzugehen, welche die Entwicklungen in Persönlichkeit, Sexualität und Liebe mit sich bringen und wartet schließlich bis zum letzten Tanz des Abends.

Schweden 2018, 6 Min, Farbe, OV, englische UT

Regie: Christian Zetterberg, Sound: Daniel Granstedt
Produktion: Christian Zetterberg, Liselotte Persson
Kontakt: Christian Zetterberg

DROP OUT BODIES

In der Stille und Monotonie eines Vorstadtortes stehen Frauen und Männer vor Ihren Häusern und fangen auf eine willkürliche und unwiderrufliche Art und Weise an zu fallen.

Frankreich 2017, 17 Min, Farbe, ohne Dialog

Regie: Ludivine Large-Bessette
Produktion: LA.C Project
Kontakt: Ludivine Large-Bessette

Ticket erwünscht?