CMA – Queer-Streifen – Cinema Mi Amor

Sa, 16.03.2019 - 17:00 - W1 – Zentrum für junge Kultur - Sonderprogramme


Dieses Programm läuft auch am Dienstag, 19.03., um 19 Uhr im W1.

PISCINA
POOL

Claudia will mehr über die Vergangenheit ihrer Oma erfahren und begegnet Marlene, einer deutschstämmigen alten Dame, die der verbotenen Liebe ihres Lebens nachtrauert. Jurypreis QUEER-Streifen 2016.

Brasilien 2016, 29 Min, Farbe, OV, englische UT

Regie: Leandro Goddinho, Bild: Bruno Risas, Ton: Guile Martins, Schnitt: Leandro Goddinho, Mirella Martinelli
Produktion: Amina Jorge
Kontakt: Leandro Goddinho

TAILOR

Ein Trans-Cartoonist illustriert und erzählt auf seiner Webseite von Erfahrungen und Herausforderungen von Trans-Menschen.

Brasilien 2017, 10 Min, Farbe, OV, englische UT

Regie: Calí dos Anjos, Bild: Bia Marques, Ton: Gustavo Ruggeri, Schnitt: Vinicius Nascimento
Produktion & Kontakt: Suma Filmes, Bia Medeiros

SOMETHING ABOUT ALEX

Alex findet im Freund seiner Schwester jemanden, der versucht, ihn zu begreifen und zu unterstützen. Aber dann wird das Selbstbild dieses Jugendlichen zerstört. Publikumspreis (Kategorie queer) QUEER-Streifen 2018.

Niederlande 2018, 18 Min, Farbe, OV, englische UT

Regie: Reinout Hellenthal, Bild: Jasper van Leeningen, Ton: Sam Huisman, Musik: Stan Koch, Maarten Buning, Schnitt: Jelle Kuipers
Produktion: Reinout Hellenthal, François Pieneman
Kontakt: Reinout Hellenthal

MUM, I’M BACK

Eine Trans-Frau kehrt nach 40 Jahren zur Beerdigung der Mutter in das Dorf zurück, wo sie geboren wurde. Auf dem Friedhof sieht sie die Leute, die sie gut gekannt haben.

Griechenland 2017, 5 Min, Farbe, OV, englische UT

Regie: Dimitris Kasimiris, Bild: Vasilis Stavropoulos, Ton: Vasilis Stavropoulos, Schnitt: Vasilis Stavropoulos
Produktion: Kyriakos Gikas, Vasilis Stavropoulos, Dimitris Kasimiris
Kontakt: Dimitris Kasimiris

TÚ. YO. BAÑO. SEXO. AHORA
YOU.ME.BATHROOM.SEX.NOW

Nachdem Antonio drei Tage vor Weihnachten nach acht Jahren von seinem Freund betrogen wird, findet er in seiner Stammbar nicht ganz die Art von Trost, die er erwartet hat. Eine schräge Komödie ohne Hemmungen.

USA 2015, 17 min, Farbe, spanische OV, englische UT

Regie: Francisco Lupini-Basagoiti, Bild: Gabriel Ureña, Ton: Daniel Munro, Musik: Icli Zitella
Produktion: Francisco Fuertes, Francisco Lupini-Basagoiti,
Kontakt: Francisco Fuertes

SISAK

Eine Liebesgeschiche ohne Worte, die sich Schritt für Schritt zwischen zwei sehr unterschiedlichen Männern in den Nahverkerszügen in Mumbai abspielt. Wird es ein Happy End geben? Jurypreis und Publikumspreis (Kategorie schwul) QUEER-Streifen 2017.

Indien 2017, 15 Min, Farbe, ohne Dialog

Regie: Faraz Ansari, Bild: Saurabh Goswami, Ton: Pritam Das, Musik: Dhawal Tandon, Schnitt: Akshara Prabhakar
Produktion: Futterwacken Films, Aparna Sud, Faraz Ansari
Kontakt: Faraz Ansari

Regisseur Faraz Ansari wird bei diesem und dem zweiten Screening anwesend sein.

SISAK wird gefördert von:

queerscopeBKM

Ticket erwünscht?