Europa – Workshop: Sprache. Macht. Politik.

Sa, 16.03.2019 - 15:00 - W1 – Zentrum für junge Kultur - Rahmenprogramm


WELCHE MACHT HAT SPRACHE? WAS MACHT SPRACHE MIT UNS? MACHT SPRACHE POLITIK?

Begib dich mit uns auf die Spuren der Macht von Sprache und entdecke, durch Filme und Texte, was Sprache mit uns und wie Sprache Politik macht. In Deutschland, Europa und der Welt.
Der Workshop richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene mit Spaß und Interesse an Sprache und Film. Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Dr. Pia Beckmann, geb. 1963, ist promovierte Germanistin und Romanistin. Die Mutter von vier erwachsenen Kindern war sieben Jahre Dozentin für Deutsche Sprachwissenschaft an der Uni Würzburg, sechs Jahre Würzburgs Oberbürgermeisterin, zehn Jahre selbstständige Unternehmerin, Geschäftsführerin der clean energy GmbH sowie parallel vier Jahre Dozentin am Institut für BWL und Wirtschaftsinformatik. Als FDK-Vorsitzende initiierte sie mit ihrem Team deutschlandweite Modellprojekte: Sozialer, ökologischer und kostengünstiger Hausbau für Familien in Hettstadt, eine wissenschaftlich begleitete Langzeit-Studie zur Verbesserung der Situation für schwerst Kommunikations-beeinträchtigte Kinder u.a. in Kooperation mit dem Delphinarium Nürnberg sowie die Entwicklung der Internetplattform www.intakt.info als Kommunikations- und Informationsdrehscheibe mit Expertennetzwerk für Menschen mit Handicap und deren Familien. Beckmann ist seit über acht Jahren Stiftungsratsvorsitzende einer Ba- yerischen Landesstiftung. Ende 2017 gründete sie die multimediale Demokratie-Initiative pics4peace, die seit April 2018 e.V. ist. (www.pics4peace.de). Sie will insbesondere junge Menschen motivieren, sich mit kreativen Ausdrucksformen digital und analog für eine Zukunft in Frieden einzusetzen. pics4peace fördert zudem den Dialog zwischen jungen Menschen und Entscheidern auf Augenhöhe und ohne Tabus. So werden Echoräume durchbrochen und echte Kommunikation wieder möglich.

Mit freundlicher Unterstützung der Hanns-Seidel-Stiftung.

Ticket erwünscht?

Kein Ticket erforderlich. Freier Eintritt.