Transformation: Gesellschaft

Transformation: Gesellschaft


Der Balkon als Symbol für gesellschaftliche und politische Umwälzungen entlarvt manipulative Geschichtsschreibung (TOP DOWN MEMORY). Dies könnte man positiv wie negativ nutzen. Schön ist es dann aber doch festzustellen, dass Themen in die Sichtbarkeit gelangen, die dadurch die Kraft erlangen unsere Gesellschaft im positiven Sinne zu verändern (THE DOOR OF RETURN, GRANNY’S SEXUAL LIFE). Das kann auch gelingen, indem auf metaphorische Weise gesellschaftliche Zustände beleuchten werden (GOODBYE FAIRYLAND). Festzuhalten ist: Gesellschaftliche Zustände und Veränderungen können von innen und von außen bewirkt werden. Die Pandemie hat z.B. von außen viele gesellschaftliche Veränderungen hervorgebracht (CITADEL). Von innen durch Macht und Gier können sich Gesellschaften aber auch verändern oder gar ganz auslöschen, selbst wenn der Auslöser erst einmal von außen kommt (PEOPLE IN MOTION).

Mittwoch, 23. März 2022 // 21:00 Uhr @ W1 – Zentrum für junge Kultur Theatersaal


People in Motion
Deutschland 2021, color, 8 min, OV, Engl. sub
Director: Christoph Lauenstein
Production: Anna Leimbrinck
In einem Land ohne Licht sorgt das plötzliche Auftauchen eines seltsamen, leuchtenden Objekts für Aufregung unter den Bewohnern. Die Puppenanimation erzählt eine seltsame Parabel über die Unzulänglichkeiten des menschlichen Verhaltens und kommt zu dem Schluss, dass es in einer Welt voller Egoismus und Gier keinen Gewinner geben wird.

Citadel
Vereinigtes Königreich 2020, color, 15 min, OV, Engl. sub
Director: John Smith
Production: John Smith
Citadel" wurde während der Abriegelung von COVID-19 vom Fenster des Künstlers aus gefilmt und kombiniert kurze Fragmente aus Reden des britischen Premierministers Boris Johnson mit Ansichten der Londoner Skyline. Der Fokus verschiebt sich von den glänzenden Wolkenkratzern der Londoner City zu den Bewohnern der dichten städtischen Wohnbebauung, die in ihrem Schatten liegt, und kontrastiert gesichtslose Unternehmensmacht mit individueller Lebenserfahrung.

Granny’s sexual Life
Frankreich / Slowenien 2021, color, 13 min, OV, Engl. sub
Director: Emilie Pigeard, Urška Djukić

Eine Zeitreise in die Jugend der Großmutter und ihre intimsten Erinnerungen illustrieren die Stellung der slowenischen Frauen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

The Door of Return
Deutschland 2021, color, 29 min, OV, Engl. sub
Director: Kokutekeleza Musebeni, Anna Zhukovets
Production: Lea Neu, Katharina Kolleczek
"Muss ich wirklich bis 2020 reisen? Oder kann ich immer noch in ein anderes Jahr wechseln?" Zwei schwarze Frauen in einem Hologramm-Kontext. Das Jahr 2440. Ort des Aufenthalts: Saturn. Rassismus, Sexismus und Kapitalismus sind überwunden. Das Ziel: Die Erde. Die Geschichte unserer Vergangenheit hallt in unsere Zukunft hinein. Afrodeutsch, das ist unsichtbar gemacht worden. Das N-Wort, das in Deutschland immer noch ausgesprochen wird, Deutschsein und Schwarzsein als Widerspruch, als Fehler im System. Ein afro-futuristischer Dokumentarfilm. Ein Gedankenexperiment.

Top Down Memory
Deutschland 2020, color, 12 min, OV, Engl. sub
Director: Daniel Theiler
Production: Daniel Theiler
Basierend auf historischen Ereignissen rund um das Berliner Stadtschloss ("Humboldtforum") wirft das Werk Fragen zur Manipulation von Geschichte auf. Ausgehend von der Verwirrung um die Ausrufung der sozialistischen Republik durch Karl Liebknecht auf dem Balkon des Portals IV am 9. November 1918 untersucht der Film weitere Ereignisse, die im Zusammenhang mit politischen und gesellschaftlichen Umwälzungen und Fragen der Authentizität stehen.

Goodbye Fairyland
Deutschland 2021, color, 9 min, OV, Engl. sub
Director: Carsten Strauch, Piotr J. Lewandowski
Production: Carsten Strauch
Nach einem politischen Umsturz im Märchenland sehen viele Einwohner keine andere Möglichkeit als Flucht, beantagen Asyl in Deutschland und versuchen sich nun eine Existenz in ihrer neuen Heimat aufzubauen. In einer Selbsthilfegruppe für Personen mit Märchenhintergrund berichten sie von ihren Erfahrungen und Konflikten mit der Integration und dem Leben in Deutschland.