Publikumslieblinge

Fr, 24.03.2017 - 18:00 - Filmgalerie im Leeren Beutel - Rahmenprogramm


APOLLO 11 1/2

Am 22. Juli 1969 genossen die meisten Menschen in den USA einen herrlichen Sommertag. Alle, außer jene, die in Wyoming lebten, denn dort blieb der Himmel trüb und grau. Die NASA wird misstrauisch und startet eine geheime Mondmission, um dem Phänomen auf den Grund zu gehen.

Deutschland 2016, Farbe, 6 Min, englische OV, deutsche UT
Realisation: Olaf Held
Produktion & Kontakt: Chemnitzer Filmwerkstatt, Ralf Glaser

CHASSE ROYALE

Die junge Angélique lebt mit ihren Brüdern und Schwestern in einem Vorort Valenciennes. Sie hat tagtäglich mit Frust, Wut und Unsicherheiten zu kämpfen. Heute wird sie zu einem Vorsprechen für ein Filmprojekt eingeladen.

Frankreich 2016, Farbe, 29 Min, OV, englische UT
Regie & Buch: Lise Akoka, Romane Gueret, Kamera: Eric Dumont, Ton: Guillaume Pellerin, Schnitt: Albertine Lastera
Produktion: Marine Alaric

UNE POIGNÉE DE MAIN HISTORIQUE
A HISTORIC HANDSHAKE

Washington, der 13. September 1993. Ein geschichtsträchtiger Tag! Abgesehen von einem kleinen Missverständnis, das es zu klären gilt.

Frankreich 2016, Farbe, 3 Min, OV, englische UT
Regie & Buch: Aurélien Laplace, Kamera: Aurélien Dubois, Ton: Sébastien Linsolas, Schnitt: Lionel Delebarre
Produktion & Kontakt: Aurélien Laplace

EINSTEIN-ROSEN

Sommer 1982: Teo behauptet, er habe ein Wurmloch gefunden, dass die Existenz der Einstein-Rosen-Brücke beweist. Sein Bruder Óscar glaubt ihm nicht – zumindest noch nicht.

Spanien 2016, Farbe, 9 Min, OV, englische UT
Regie & Buch: Olga Osorio, Kamera: Suso Bello, Ton: Alberto Blanco, Schnitt: Olga Osorio, Juan Galiñanes
Produktion: Olga Osorio, Juan Galiñanes

НА ЧЕРВЕНО
RED LIGHT

In einem kleinen bulgarischen Dorf hält ein Bus an einer roten Ampel. Obwohl die Ampel offensichtlich defekt ist, weigert sich der Fahrer zum Ärger der Passagiere die Fahrt fortzusetzen. Eine humorvolle Perspektive auf Gleichgültigkeit, Egoismus und Einsamkeit in einer Welt, in der das Befolgen der Regeln auf Missverständnissen beruht.

Bulgarien 2016, Farbe, 21 Min, OV, englische UT
Regie: Toma Waszarow, Buch: Toma Waszarow, Viktor Dessov, Kamera: Martin Balkansky, Ton: Ivan Andreev, Musik: Ivan Andreev, Schnitt: Toma Waszarow, Vladimir Gojun
Produktion & Kontakt: Toma Waszarow

GABI

Gabi ist Fliesenlegerin und Marco ihr Auszubildender. Er möchte mit seiner Freundin Schluss machen und übt an Gabi für den Ernstfall. Sie integriert das Rollenspiel in ihren Alltag und versucht dadurch, ihrer inneren Leere zu entfliehen.

Deutschland 2017, Farbe, 30 Min, OV, englische UT
Regie & Buch: Michael Fetter Nathansky, Kamera: Clara Rosenthal, Ton: Robert Niemeyer, Schnitt: Kai Eiermann
Produktion: Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, Virginia Martin, Anna-Sophie Philippi