Estland 3 – Animierte Träume

Mi, 22.03.2017 - 22:00 - Filmgalerie im Leeren Beutel - Sonderprogramme


ISAND
THE MASTER

Der Hund Popi und der Affe Huhuu warten zu Hause auf ihr Herrchen, doch eines Tages kommt er nicht. Ab diesem Zeitpunkt beginnt ihr gemeinsames Leben. Auch wenn der Hund Popi klüger und stärker ist, folgt er der Laune des Affens.

Estland 2015, Farbe, 18 Min, OV, englische UT
Regie & Buch: Riho Unt, Kamera: Ragnar Neljandi, Ton: Horret Kuus, Schnitt: Ragnar Neljandi, Riho Unt
Produktion & Kontakt: Nukufilm, Kerdi Oengo

BODY MEMORY

Unser Körper erinnert sich an mehr, als wir gedacht hätten. Er erinnert sich an die Trauer und den Schmerz unserer Vorfahren. Das hält die Geschichten unserer Eltern, Großeltern und wiederum ihre Vorfahren am Leben. Aber wie weit ist es möglich zurückzugehen?

Estland 2011, Farbe, 10 Min, ohne Dialog
Regie & Buch: Ülo Pikkov, Kamera: Raivo Möllits, Ton: Tiina Andreas, Schnitt: Ülo Pikkov
Produktion: Nukufilm, Arvo Nuut
Kontakt: Nukufilm

TUUKRID VIHMAS
DIVERS IN THE RAIN

Am Tag arbeitet ein Mann als Taucher und bei Nacht arbeitet eine Frau als Zahnärztin. Das Teilen einer Tasse Kaffee und ein Abschiedskuss sind die einzigen Formen der täglichen Interaktion. Er hat Probleme mit seiner Arbeit, während sie Schwierigkeiten mit dem Schlafen hat.

Estland 2009, Farbe, 23 Min, OV, englische UT
Regie: Priit Pärn, Olga Pärn, Buch: Priit Pärn, Schnitt: Priit Pärn, Olga Pärn
Produktion & Kontakt: Eesti Joonisfilm, Kalev Tamm

USSINUUMAJA
THE MAGGOT FEEDER

Ein Mann baut an einer Küste ein Haus aus Stein und beginnt Maden zu züchten. Als die Maden so dick wie ein Handgelenk sind, lädt er seine Frau auf einen Spaziergang am Strand ein… Der Madenfütterer ist eine alte tschuktschische Volkssage. Sei führt uns auf eine Reise in menschliche Abgründe.

Estland 2012, Farbe, 15 Min, OV, englische UT
Regie & Buch: Priit Tender, Kamera: Tauno Ööbik, Marje-Ly Liiv, Schnitt: Priit Tender
Produktion & Kontakt: Eesti Joonisfilm, Kalev Tamm

URBANIMATIO

Aus Hunderten von Einzelbildern montierte Sequenzen hauchen den Mauern der Stadt Leben ein und versetzen Türen und Fenster in Bewegung. Gebäude pulsieren im Beat und Skulpturen verfallen dem Groove einer treibenden Musik, die wie die Bildmontage dem Prinzip von Differenz und Repetition folgt.

Estland 2016, Farbe, 8 Min, ohne Dialog
Regie & Buch: Hardi Volmer, Urmas Jõemees, Kamera: Hardi Volmer, Urmas Jõemees, Ton: Taniel Krigul, Schnitt: Hardi Volmer, Urmas Jõemees
Produktion & Kontakt: Nukufilm, Hardi Volmer

VILLA ANTROPOFF

Ein Mann hat nichts zu verlieren, bis auf seinen Traum. Um ihn wahr zu machen, begibt er sich auf eine gefährliche Reise. Doch sein Ziel ist nicht das, wonach es scheint.

Estland 2012, Farbe, 15 Min, OV, englische UT
Regie & Buch: Kaspar Jancis, Vladimir Leschiov, Schnitt: Kaspar Jancis, Vladimir Leschiov
Produktion: Eesti Joonisfilm, Kalev Tamm, Vladimir Leschiov
Kontakt: Eesti Joonisfilm