Starke Frauen 4 – AniFemme

Di, 20.03.2018 - 21:00 - Wintergarten - Sonderprogramme


Alternative Vorstellung:
So / 18.03. / Filmgalerie / 22 Uhr

PINK CUTS PINK

Einem Mädchen werden gegen ihren Willen die Haare gekämmt. Schließlich lässt ihre angestaute Wut sie aus ihrer Passivität ausbrechen. Doch wohin? Sie durchwandelt verschiedene Stadien ihrer selbst. Zeichentrick trifft auf Knetanimation trifft auf Film.

Deutschland 2016, Farbe, 2 Min, ohne Dialog
Realisation: Alma W. Bär, Musik: The Shna
Produktion: Trickfilmklasse Kassel, Alma W. Bär, Kontakt: Sticky Frames, Alma W. Bär

SIMBIOSIS CARNAL

Eine poetische Geschichte der weiblichen Sexualität im Wandel der Zeit.

Belgien 2017, Farbe, 10 Min, ohne Dialog
Regie & Buch: Rocio Alvarez, Kamera: Rocio Alvarez, Schnitt: Rocio Alvarez
Produktion: William Henne, Kontakt: Justine Paulus

INTIMITY

Während sie duscht, sich anzieht und sich schminkt, entblößt eine Frau ihre Seele. Sie spricht von ihren Ängsten, ihren Komplexen und dem Prozess, sich selbst zu akzeptieren – und sogar zu lieben.

Schweiz 2017, Farbe, 5 Min, englische OV
Regie & Buch: Elodie Dermange, Musik: Fatima Dunn, Schnitt: Elodie Dermange, Zoltan Horvath
Produktion & Kontakt: Nicolas Burlet

BIRTH

Amina ist 17 Jahre alt, schwanger und hat Angst. Sie sucht Trost und Rat bei älteren Frauen, doch ihre Geschichten erschrecken sie noch mehr.

Lettland 2009, Farbe, 12 Min, englische OV
Regie & Buch: Signe Baumane, Ton: Douglas Mullins, Musik: Douglas Mullins
Produktion: Pierre Poire Productions, Pierre Gallivanoni, Kontakt: Kurz Film Agentur Hamburg, Axel Behrens

WHALED WOMAN

SchlopSchlop und KK sind zwei nervige Frauen, die im Entwicklungsamt von Krabstadt arbeiten. Die Kleinstadt liegt in einer nicht näher bestimmten arktischen Gegend, in welche die nordischen Länder ihre ungewollten Bewohner geschickt haben

Schweden 2013, Farbe, 9 Min, englische OV
Regie: Ewa Einhorn, Jeuno JE Kim, Buch: Ewa Einhorn, Jeuno JE Kim, Andreas Jakobsson, Musik: Olof Dreijer, Jueno JE Kim, Schnitt: Ewa Einhorn
Produktion: Ewa Einhorn, Jueno JE Kim, Kontakt: Kurz Film Agentur Hamburg, Axel Behrens

GISELA

Mittels unzähliger stets sichtbarer Photoshop-Ebenen wird die wahre Geschichte von Gisela Werler, einer Bankräuberin aus den sechziger Jahren, erzählt.

Deutschland 2007, Farbe, 7 Min, OV, englische UT
Regie & Buch: Katja Baumann, Musik: Rainer Michel
Produktion: Katja Baumann, Kontakt: DBF Designbüro Frankfurt, Katja Baumann

WYJDĘ Z SIEBIE
BESIDE ONESELF

Eines Tages bemerkt sie, dass etwas Seltsames mit ihm vorgeht… Ein Film über die Konfrontation zwischen der Vorstellung von Dingen und einer realen Welt. Leben wir mit echten Menschen oder nur mit unserer Vorstellung von ihnen?

Polen 2016, s/w, 5 Min, ohne Dialog
Regie: Karolina Specht, Musik: Michał Kawecki
Produktion: Marcin Malatynski, Kontakt: Katarzyna Wilk

BEAR ME

Sind Bären gute Gefährten? Eignen sie sich als Haustiere und wie ist es, mit einem Bären im Haus zu leben?

Deutschland 2012, Farbe, 6 Min, englische OV
Regie & Buch: Katarzyna Wilk, Kamera: Katarzyna Wilk, Ton: Karol Obara, Musik: Karol Obara, Schnitt: Katarzyna Wilk
Produktion & Kontakt: Anna Matacz

KÖTELÉK
BOND

Eine Frau lebt in völliger Einsamkeit und versucht Liebe zu finden. Sie trifft auf eine katzenhafte Schattenkreatur. Ihre Beziehung intensiviert sich, als sie drei Kätzchen zur Welt bringt, aber die Kreatur verschwindet und sie bleibt zurück mit dem Glück der Mutterschaft und dem Verlust ihres Geliebten.

Ungarn 2016, s/w, 10 Min, ohne Dialog
Regie: Judit Wunder, Schnitt: Judit Czakó
Produktion: József Fülöp, Kontakt: Krisztina Orr

CIATO OBCE
FOREIGN BODY

Auch was uns anfangs verstört, kann uns mit der Zeit lieb und teuer werden.

Polen 2016, s/w, 7 Min, ohne Dialog
Regie & Buch: Marta Magnuska, Kamera: Marta Magnuska, Ton: Anna Nowak, Patryk Zakrocki, Musik: Patryk Zakrocki, Schnitt: Ewa Golis
Produktion: Polish National Film School in Lodz, Kontakt: Krakow Film Foundation, Marta Swigtek

MANLY MOUNTAIN OF MEN

Eine Ze­le­b­rie­rung des männlichen Körpers: Drei Figuren flirten auf selbstironische Weise mit dem Publikum, tanzen, sind stolz Männer zu sein und genießen ihren Auftritt. Liebe Männer, wir lieben euch.

Deutschland 2017, Farbe, 4 Min, ohne Dialog
Regie & Buch: Karolin Twiddy, Musik: Hex Cougar, Schnitt: Karolin Twiddy
Produktion & Kontakt: Karolin Twiddy

 

Tickets / Vorverkauf

Sichern Sie sich Ihr Ticket jetzt!