Regionalfenster 1

Do, 15.03.2018 - 19:00 - Ostentor Kino - Regionalfenster


Alternative Vorstellung:
Di / 20.03. / Filmgalerie / 18 Uhr

ANALOGER FILM – HÜPF BLECH
ANALOGUE MOVIE – BRASS HOP

Ein musikalischer Rückblick auf die Filmgeschichte anhand alter Dokumentationen: biologische und physiologische Wahrnehmung unseres Auges, Aufnahme und Produktion von Rollen-Filmen in den 1930er und 1940er Jahren, Verbreitung und Projektion in den Kinos der 1940er und 1950er Jahre, Konkurrenz durch Fernsehen und Heimkino während der 1950er und 1960er Jahre. Das Ganze wird durch Electro Swing von Legomix untermalt, der Klang-Elemente der Goldenen Zeit (1920er – 1950er Jahre) mit modernen Beats (1990er Jahre bis heute) vermischt.

Deutschland 2017, Farbe, 3 Min, ohne Dialog
Realisation: Karsten Vorbrüggen
Produktion & Kontakt: Karsten Vorbrüggen

REGENSBURGS GESICHTER
FACES OF REGENSBURG

Eine Bestandsaufnahme am Bahnhof in Regensburg: Unterschiedliche Menschen wurden zu ihrer Definition von Heimat befragt.

Deutschland 2017, Farbe, 4 Min, deutsche OV
Regie: Moritz Grötsch, Kamera: Moritz Grötsch, Ton: Erik Bergmeyer, Schnitt: Moritz Grötsch
Produktion: Erik Bergmeyer, Kontakt: Moritz Grötsch

SPIELEN
GAMES

Die europäische Flüchtlingskrise und ihr Einfluss auf Freunde und Gesellschaft: Über 28 Millionen Deutsche sehen am 02. Juli 2016 das Viertelfinalspiel der Fußball-Europameisterschaft Deutschland gegen Italien. So auch Michael und Alexander, zwei alte Freunde, die mit ihren Partnerinnen in Michaels und Utes neuer Wohnung einen angenehmen Abend verbringen wollen, bis ein aktuelles Gesprächsthema über beide hereinbricht. Ein Film über sich auftuende Gräben zwischen zwei Freunden.

Deutschland 2017, Farbe, 16 Min, deutsche OV, englische UT
Realisation: Marcus Siebler, Musik: Manfred Liedtke, Sara Diana AEgidius
Produktion & Kontakt: Marcus Siebler

AFRA

Der Film entstand aus einer Zusammenarbeit der Filmemacherin Sonja Schweiger mit der Musikerin Lisa Berger. Visuell befasste sich Sonja Schweiger mit dem Thema „Traum“: Ereignisse des vergangenen Tages vermischen sich mit Wünschen, Sehnsüchten und Ängsten. Verpackt wird das Ganze in teils vage teils konkretere Bildkompositionen mit Aufnahmen von Landschaften, Personen und Lichteffekten. Die Vertonung durch Lisa Berger basiert auf den Bildern des Films nachempfundener Klavierimprovisation und synthetischem Klangraum nach Interpretation der Tonkünstlerin. Der Wechsel der unterschiedlichen Klänge verstärkt die dargestellten Wirrungen des Traumes.

Deutschland 2017, Farbe, 10 Min, ohne Dialog
Regie: Lisa Berger, Sonja Schweiger, Kamera: Sonja Schweiger, Ton: Lisa Berger, Musik: Lisa Berger, Schnitt: Sonja Schweiger
Produktion: Lisa Berger, Sonja Schweiger, Kontakt: Sonja Schweiger

NACHBAR
NEIGHBOUR

Als eines Tages eine Familie von Flüchtlingen neben einem älteren Mann einzieht, freut dieser sich gar nicht. Es kommt zu Konflikten.

Deutschland 2017, Farbe, 23 Min, deutsche OV
Regie: Jannik Wittmann, Kamera: Moritz Kirchner, Ton: Leo Erbacher, Musik: Patrick Ehrich, Schnitt: Moritz Kirchner
Produktion & Kontakt: Moritz Kirchner

DIE WÄNDE
THE WALLS

Der Dokumentarfilm bietet einen geschärften Blick hinter die Kulissen der Graffiti-Szene in Bayern und zeigt, warum sie sich nicht hinter Berlin zu verstecken hat. Wir erhalten Einblick in die Welt von Loomit, Won ABC und Mr. Woodland. Ungeschönt und unzensiert zeigen diese Herren nicht nur ihr Atelier und ihr Können, sondern erklären auch, warum Kunst mehr ist als nur ein Lebensgefühl. Egal ob Graffiti, Street Art oder Mural Art – Leidenschaft ist Leidenschaft. Die Wände sind bunt, groß und verdammt laut.

Deutschland 2016, Farbe, 17 Min, deutsche OV
Regie: Andre Maier, Sebastian Narbutas, Buch: Andre Maier, Kamera: Sebastian Narbutas, Musik: Bear Beatmaker, Mc Spax, Schnitt: Sebastian Narbutas
Produktion & Kontakt: Sebastian Narbutas

THEOBALD TOPFERSON

Theobald Topferson ist ein Mann, der eigentlich alles hat: Eine Frau, zwei Kinder, ein Haus mit Garten – aber irgendwie ist er trotzdem nicht glücklich. Zwischen Kredit, Steuern und Haushalt ist ihm das Schokoladeneis aus dem Gefrierschrank als einziges Objekt der Begierde geblieben. Wird er weiter wie ein Roboter im grau gewordenen Alltag funktionieren oder wird er endlich „sein Ding“ machen?

Deutschland 2017, Farbe, 3 Min, deutsche OV
Regie & Buch: Lars Smekal, Kamera: Felix Lang, Ton: Julian Bermeiser, Moritz Birkenseer, Musik: Michael Pernpeintner, David Neugebauer, Schnitt: Christian Dronia
Produktion & Kontakt: Lars Smekal
(Out of Competition)

ZUFLUCHT
ABANDON

Ein junger Mann verzweifelt an seiner Sehnsucht. Er öffnet ein Fenster. Daraufhin geht er in die Natur.

Deutschland 2016, s/w, 6 Min, ohne Dialog
Regie & Buch: Laurin Kaiser, Kamera: Thies Schwalb, Ton: Leon Kaiser, Musik: Leon Kaiser, Schnitt: Laurin Kaiser
Produktion & Kontakt: Laurin Kaiser

Tickets / Vorverkauf

Sichern Sie sich Ihr Ticket jetzt!