Ausstellung: The Knits

Fr, 16.03.2018 - Mi, 21.03.2018 - 17:00 - W1 – Zentrum für junge Kultur - Rahmenprogramm


LISA BIRKE: THE KNITS

Vernissage am Donnerstag den 15. März um 18.30 Uhr
Reguläre Öffnungszeiten:
Freitag, 16. März, bis Mittwoch, 21. März, im W1-TANZSAAL
Wochentags: 17 bis 22 Uhr; Samstag/Sonntag 16 bis 22 Uhr.
Der Eintritt ist kostenlos!

Lisa Birkes Ausstellung The Knits basiert auf ihrem aktuellen gleichnamigen Kurzfilm. Dieser stellt gleichermaßen eine Hommage an die Mutter der Künstlerin wie auch ihr Heimatland Kanada dar. Ausgangspunkt ist die Westküste von Vancouver Island, wo sich Mutter und Tochter gegenüberstehen. Die Künstlerin trägt einen riesigen Wollpullover, den ihre Mutter für sie gestrickt hat. Je weiter sich die Tochter von der Mutter entfernt, desto mehr trennt sich der Pullover auf. Auf der Leinwand kann man die Mutter beim ausdauernden und liebevollen Anfertigen des schützenden Pullovers beobachten. Gleichzeitig durchquert die Künstlerin zu Fuß die unberührten Landschaften Kanadas. Die daran anschließende Ausstellung ist eine Dreikanalinstallation, die den filmischen Raum auf der Leinwand mit dem realen Zuschauerraum verflechtet. Die Leinwand präsentiert die strickende Mutter. In einer Wohnzimmerkulisse sind ein neugestrickter Riesenwollpullover und ein alter Röhrenfernseher, der als zweiter Bildkanal die Reise der Tochter zeigt, zu finden. Außerdem lädt ein Polstersessel den Betrachter ein, Platz zu nehmen und selbst Teil der Ausstellung zu werden. Den dritten Kanal bildet ein digitaler Bilderrahmen auf einem Beistelltisch, der zeigt, wie ein Baum – gleichermaßen Sinnbild der vergehenden Zeit als auch eines Stammbaums – im Rhythmus der Jahreszeiten seine Blätter verliert und wieder wachsen lässt. Spielerisch erforscht die Arbeit damit die Komplexität von familiärer Bindung, Geschlechtervorstellungen, das Verhältnis zwischen Handwerk und Kunst als auch das Gefüge eines filmischen Raums.

In Kooperation mit der Botschaft von Kanada, Berlin.